Tagung


GWS-Jahrestagung 2016GWS-Logo

Unternehmensführung in der VUCA-Welt

Die heute wirksamen Rahmenbedingungen für das Gestalten, Steuern und Weiterentwickeln von (verteilten) Wertschöpfungsprozessen sind:

Heute geht es für Führungskräfte darum, eher hochkomplexe, verschieden interpretierbare Aufgabenstellungen unter erhöhter Unsicherheit zu erfüllen. Führungskräfte haben sich auf diese Rahmenbedingungen ihres Verantwortungsbereiches entlang von (verteilten) Wertschöpfungsprozessen vorzubereiten, auf vielen Ebenen neue Antworten zu geben und neue Fähigkeiten einzuüben.

Die Grundfragen in einer VUCA-Welt lauten also:

a) Wie viele Informationen über die aktuelle Problemsituation habe ich mit welcher Schwankungsbreite und welchen Interpretationsmöglichkeiten?

b) Welche Handlungs-Optionen stehen zur Verfügung und wie gut kann ich deren erwartbare Auswirkungen abschätzen?

Die Grundantworten darauf für eine Führungskraft lauten:

1) Volatilen Rahmenbedingungen mit genügend Schwankungspuffer begegnen

2) Unsicher interpretierte Problemsituationen mit einer soliden Informationsmenge und bewussten Interpretationen erfassen

3) Komplexen Entwicklungen eine plausiblen Kombination von gesicherten Information und verfügbaren Ressourcen begegnen

4) Bewusster Umgang mit der Ambivalenzentscheidung: Ist dies ein Wandel oder eher Ausreißer im Rahmen einer Kontinuität?

Genau hier knüpft das Oberthema der GWS-Jahrestagung 2016 an.

Oberthema der Tagung

Die Jahrestagung wird diese Strömungen aufnehmen und Erkenntnisse aus Systemtheorie und Kybernetik 1. und 2. Ordnung auf die Kommunikations- und Entscheidungsprozesse entlang der arbeitsteiligen (oft verteilten) Wertschöpfung in einer VUCA-Welt beziehen. Es wird versucht herauszuarbeiten, welche Prinzipien von „Regelung, Steuerung, Kommunikation und Entscheidung“ in einer VUCA-Welt hilfreich sind.

Weiterführende Aspekte in diesem Zusammenhang könnten sein: Medienvermittelte Kommunika¬tion, Sensemaking, Entscheidungsprozesse, Kontextsteuerung, zentrale und dezentrale Entscheidungsfreiräume, Industrie 4.0, verteilte Wertschöpfung. Auch Aspekte, die in diesen Themenbereichen nicht adressiert sind, aber das Thema der Veranstaltung ansprechen, können in Beiträgen oder Statements behandelt werden.

Eine Kurzinfo zur Konferenz finden Sie in diesem GWS Jahrestagung 2016-Flyer.

Weitere Informationen finden Sie auf wikiversity.org